Die 3 gemeinsten Glaubenssätzen, die verhindern dass du dich schön fühlst

Mal ganz ehrlich und Hand aufs Herz, was hast du heute morgen über dich gedacht bei dem Blick in den Spiegel?

Oder wie ist es dir ergangen, bei deinem letzten Shopping Bummel, als du in der Umkleidekabine warst??

  • Hast du voller Zufriedenheit und ganz liebevoll deinen Körper angeschaut??
  • Oder hast du wieder nur Dinge gesehen, die dir nicht gefallen und an denen du etwas auszusetzen hast??

Wenn du deinen Körper eher ablehnend angeschaut hast, dann bist du in bester Gesellschaft, denn laut einer Studie, lehnen 92% der Deutschen Frauen ihren Körper ab und haben etwas daran auszusetzen und im Schnitt hegen wir Frauen, täglich bis zu 13 negative Gedanken gegenüber unserem Körper.

Während meiner langjährigen Erfahrung als Stilberaterin kann ich diese Zahlen leider bestätigen.

Bei den Analyse Gesprächen während meiner Beratung, oder in den Umkleidekabinen während des Personal Shoppings, höre ich immer wieder das Wort „Problemzone. „

Eigentlich sollte unser Körper unser bester Freund sein, aber wir mäkeln ständig an ihm rum.

„zu wenig Busen“ „zu dicker Bauch“ „stämmige Beine“ und noch schlimmeres…

Dabei funktioniert auch hier das Gesetzt der Anziehung: je mehr wir unseren Körper ablehnen, desto mehr fokussieren wir uns auf das was wir nicht wollten und kreieren dadurch einen Teufelskreis. Wir fühlen uns nicht gut und haben ein negatives Selbstbild und dadurch Komplexe und Unsicherheiten.

„WIR WERDEN WIE WIR UNS SEHEN, PASSEN UNSER VERHALTEN DEM Äußeren an“

Was sind denn die 3 schlimmsten Glaubensätze mit denen wir unsere authentische Schönheit selbst sabotieren??

Glaubenssatz Nummer 1:

„Ich bin zu dick… Wäre ich nur etwas schlanker wäre mein Leben einfach schöner und ich würde mich glücklicher fühlen“

Egal ob wirklich Übergewichtig oder nur aus einer verschobenen Wahrnehmung heraus, es liegt nur an der eigenen Wahrnehmung und dem Selbstbild was man selbst von sich hat.

Wer nicht wirklich in seinem Herzen glücklich ist, der wird auch mit perfekten Modelmaßen niemals glücklich sein

Glaubenssatz Nummer 2:

Ich bin nicht weiblich

Erst mal wäre es wichtig, für sich selbst zu definieren, was du genau unter „weiblich verstehst“

Auch hier arbeiten wir an der Wahrnehmung.

Wenn einer Frau bewusst ist, was sie persönlich unter Weiblichkeit versteht, dann kann sie mit Hilfe von Cabea, ihre persönliche & authentische Schönheit und Weiblichkeit herausarbeiten,

Glaubenssatz Nummer 3:

Ich beneide andere Frauen um ihr Aussehen und konkurriere mit ihnen…

Neid und Konkurrenz Denken schadet nur. Natürlich kann ich es super verstehen, dass man Frauen anschaut und sich denkt: „WOW, so wie die würde ich auch gerne ausschauen“.

Aber man sollte ganz bei sich bleiben, sich nicht vergleichen und auch nicht neidisch sein.

Sondern lieber diese Person anerkennen für ihre Attribute, die man auch gerne hätte.

Den Fokus darauf lenken, was einem an einem selbst persönlich gut gefällt…

Das Online – Programm Cabea – MyBodyImage wurde auf Wunsch und basierend auf den Bedürfnissen mehrerer hundert Frauen entwickelt. Es hilft dir genau bei diesen Glaubenssätzen anzusetzen. Erstmal hilft dir Cabea dabei, die unbewussten Glaubenssätze in dir aufzuspüren, die dich dabei sabotieren deine Attraktivität voll auszuleben. Und dann hilft dir Cabea mit einfach Übungen was du dagegen tun kannst.

Wenn du dich in diesem Artikel erkannt hast, dann hinterlasse mir ein Kommentar.

Du bist ganz wunderbar, genau so wie du bist

Deine Cabea

Add A Comment